The KLF: Schockwellenreiter- Library of Mu

Library of Mu record:
Title: The KLF: Schockwellenreiter
Date: 1997-03-00
Journal: Spex
Author: -
Type of resource: News items
Status: text
No. views: 1568
Description:


The KLF: Schockwellenreiter

By - (1997-03-00, Spex)

Am 5. Mai 1992 verließen KLF die Musikindustrie, "weil das selbstgesteckte Ziel erreicht war". Jimmy Cauty und Bill Drummomd löschten dabei auch gleich den ganzen Backkatalog. Seither zirkulieren obskure Bootlegs. Man rätselt über das Lost-Album "Black Room" und sucht nach der Originalkopie des bloß einmal gezeigten Films "White Room". Immer wenn irgendwo der Name KLF fällt, wird er mit einem andächtigen, verschwörerischen Unterton ausgesprochen. Es verhält sich wie bei Whiskeykennern: Schau, welche Marke dein Nachbar an der Bar trinkt und du kennst seine Geschichte. Treff' jemanden, der KLF mag und eine Anekdote aus ihrem mit solchen reich befrachteten Prankster-Leben erzählt, und du weißt, daß kann kein schlechter Mensch sein.

In den letzten fünf Jahren gründeten die beiden das Nachfolgeprojekt The K-Foundation. Im November 1995 beendeten sie es wieder, inszenierten diverse medienwirksame Auftritte, etwas als sie auf der Isle Of Jura 1 Million Pfund abfackelten. Sie veröffentlichten einen einzigen offiziellen Track, einen Beitrag als The One World Orchestra für den Benefiz-Sampler "Help".

Nun scheinen sich ihre Wege getrennt zu haben. Cauty - wenn er nicht gerade akustische Waffen an Nachbars Kuhherde ausprobiert - will demnächst als AAA (Advanced Acoustic Armaments) eine Platte aufnehmen: "Ohne jeden musikalischen Kontext, nichts, daß man zu Hause hören möchte, außer man hat genügend Aspirin genommen. Es wird eine komplett unnöttige Platte werden", wie er im "i-D" erklärte. Drummond hat Ende letzten Jahres zusammen mit Mark Manning (Zodiac Mindwarp) das Buch "Bad Wisdom" (Penguin Books) veröffentlicht. In diesem "future underground classic" (Stewart Home) machen sie sich, zeitweise in einem Lada, zum Nordpol auf, um dort Elvis Presley eine Opfergabe zu bringen, wühlen in ihrer Vergangenheit, trämen von 75-fachen Orgasmen und spinnen von "Illuminatus!" inspiriertes Verschwörungsgarn. "We had a plan: we were going to save the world - the whales, the dolphins, the rainforests, Bambi, the whole damn Walt Disney bunch, baby; we were gonna free Willy, fuck chicks and slay dragons." Und wenn sie nicht alt und langweilig werden, dann geben sie ihren Höllenhunden die Sporen und reiten weiter auf der Suche nach subversiven Zonen, irren Pranks und schwarzen Löchern.

Comments

There are 0 comments for this record
You can leave a comment below.

Enter your comment on this KLF reference

Note: all HTML tags will be stripped from your comment except for <b>, <i> and <br>.
Entering unclosed tags may cause the rest of your post to be discarded.


Are you human or a spammer?
Because of spam, I must ask you to enter a 3 letter code to prove that you are a human with a real comment. The code you must enter is the subject of this website. Hint: Kings of the Low Frequencies. Keep Looking Forward. Kopyright Liberation Front.
Code: